Die multikulturelle Natur von Malaysia spiegelt sich auch in seiner Küche wieder, in der chinesische, indische, portugiesische und aus dem Mittleren Osten stammende Geschmäcker wunderbar miteinander harmonieren. Verschiedene Gewürze und Aromen wie zum Beispiel von Paprika, Ingwer, indischen Safran, Kümmel, Pfeffer und Curry gehören dazu. Zu den beliebten malaysischen Köstlichkeiten gehören Satay, Nasi lemak, Rendang, Roti Canai, Murtabak, Laksa, Chicken Rice (Huhn mit Reis) und Fried Noodles (gebratene Nudeln). (siehe Malaysia’s Küche, die Top 10)

Kokosnuss, Chili, Zitronengras, Limettenblätter, Gewürze und Kurkuma sind oft die Grundzutaten, die mit Fleisch, Fisch oder Gemüse gekocht werden. Eine traditionelle Beilage zu den Gerichten ist ein scharfes Sambal aus gemahlenem Cili, Garnelenpaste und Gewürzen.

Es ist ein preiswertes Erlebnis in Malaysia zu Essen, ob am Stand oder im 5 Sterne Restaurant. Bestellen Sie mit mehren Personen immer unterschiedliche Speisen. So kann man vieles Probieren, das ist in Malaysia vollkommen normal.

Die Malayen essen traditionell nur mit der rechten Hand die linke Hand gilt als schmutzig. Oft wird aber auch in Restaurants mit Löffel(rechts) und Gabel(links) gegessen.


This post is also available in: English